Anfrage Anrufen Objekte
08.06.2017

Besondere Orte des Ruhrgebiets (… die Ihr gesehen haben müsst) Teil II

Die heutige Kulturlandschaft des Ruhrgebiets ist das Ergebnis einer vielfältigen Entwicklungsgeschichte einer ehemals industriell geprägten Region. Die Metropole Ruhr zeigt sich heute in neuem Glanz und bietet uns auf ehemaligen Industriestätten völlig neue und spannende Möglichkeiten für Kunst, Kultur, Freizeit und Sport.

In unserem zweiten Teil dieses Blogs möchten wir Euch weitere aussergewöhnliche Orte des Ruhrgebiets vorstellen, die Ihr unbedingt gesehen haben müsst!

Seaside Beach Baldeneysee – Baden in der Ruhr

Es ist soweit! – Das Naturfreibad im Essener Seaside Beach am Baldeneysee wurde eröffnet.

Als eine der Attraktionen des Jahr der GRÜNEN HAUPTSTADT EUROPAS, wurde das strikte Badeverbot in der Ruhr endlich aufgehoben.

Badestelle am Seaside Beach BaldeyseeDas Seaside Beach am Baldeneysee mit seinem 250 Meter langen und 35 Meter breiten Traumstrand, inkl. Cocktailbar, Grillplätzen, Volleyballfeldern, Kletterparks, Windsurfinganlage, etc., wird mit der zusätzlichen Bademöglichkeit zur perfekten Sommerlocation mitten in der Großstadt.

Essen ist damit die erste Stadt Europas, die eine eigene Badestelle in einem größeren, natürlichen Fließgewässer besitzt. Das Forschungsprojekt „Sichere Ruhr“, das der Ruhrverband initiiert hatte, ermöglichte die Rahmenbedingungen für ein sicheres Baden sowie ein Frühwarnsystem, das die geltenden Hygienestandards berücksichtigt.

Der Badespaß wird sich voraussichtlich auf 20 bis 30 Tage im Jahr beschränken, da sich die Wasserqualität nach starken Regenfällen schnell verschlechtert und danach kurzfristig Badeverbote ausgesprochen werden müssen.

Dennoch ist die Freude groß: In zwei eingefassten Wasserbecken von jeweils 10 x 20 Metern (s. Bild), die von zwei Schwimmstegen begrenzt werden, können die Besucher endlich wieder in der Ruhr schwimmen gehen!

Seaside Beach am Baledeneysee in Essen

Weitere Informationen unter:

SEASIDE BEACH BALDENEY
Freiherr-vom-Stein-Straße 384
45133 Essen
Telefon: 0201-490 60 90
Email: info(at)seaside-beach.de

Öffnungszeiten:
Bei gutem Wetter ab 10 Uhr
Bei schlechtem Wetter bleibt der Seaside Beach Baldeney geschlossen. Eine spätere Öffnung ist möglich.

Eintritt:
3,50 Euro, ermäßigt 3,00 Euro
Kinder bis einschließlich 12 Jahren 2,00 Euro, Kinder bis 5 Jahre frei
ab 19.00 Uhr: 1,00 Euro Eintritt und 2,00 Euro Mindestverzehr

Weitere Informationen unter: www.seaside-beach.de

Bilder: Seaside Beach Baldeney · © Seaside Beach GmbH www.seaside-beach.de

 

Die Korte Klippe – Romantik Pur im Essener Süden

Gegenüber des Seaside Beach, auf der anderen Seite des Baldeneysees im Essener Stadtteil Heisingen gelegen, befindet sich die Korte Klippe, ein weiterer Hot Spot, den wir Euch ans Herz legen möchten.

Mit einem sagenhaften Ausblick über den gesamten Baldeneysee sowie einen Blick auf die Essener Stadtteile Fischlaken und Heidhausen, lädt die Korte Klippe einfach zum Träumen und ein und so manch Essener hat hier seinen ersten Kuss erlebt.

Korteklippe am Baldeneysee

Benannt wurde die Klippe nach dem Gartendirektor der Stadt Essen, Rudolf Korte, der in den 30er Jahren für die Gestaltung und Erweiterung des Grugaparks zuständig war.

Neben dem phantastischen Ausblick bietet sich der Standort auch als guter Startpunkt zur Erkundung der Umgebung an. Im umliegenden Schellenberger Wald könnt Ihr beispielsweise die Neue Isenburg besuchen, eine Burgruine aus dem Jahre 1288, deren Überreste von längst vergangenen Zeiten erzählen.

Im nahegelegenen Restaurant Jagdhaus Schellenberg könnt Ihr Euch stärken und im Anschluss die zahlreichen Wanderwege entdecken, die den Baldeneysee entlangführen.

Korte-Klippe
Heisinger Str. 256
45134 Essen

Bus Linie 145 , Haltestelle „Schöne Aussicht“
Links in den Wald einbiegen und dem Weg für etwa 5 Minuten folgen folgen, (der Rund-Wanderweg ist mit einem S gezeichnet).

Bilder: Ausblick von der Korte Klippe auf den Baldeneysee · © Julia Seibert

Eine Fahrt mit der H-Bahn an der UNI Dortmund

Viele von Euch haben sicher bereits eine Fahrt in der berühmten Wuppertaler Schwebebahn erleben dürfen, aber kennt Ihr auch schon die Hängebahn auf dem Dortmunder Uni-Campus?

H-Bahn am Dortmunder Uni-Campus

Seit 1984 befördert die H-Bahn die Studierenden mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km/h vollautomatisch über den Dortmunder Campus.

Personal innerhalb der Kabinenbahn und an den Haltestellen wird nicht benötigt, da die Bahnen von einem zentralen Leitstand aus überwacht und gesteuert werden.

Die Hängebahntechnologie, die als Pilotprojekt in der 80er Jahren von Siemens Transportation Systems entwickelt wurde, war damals die erste Anlage dieser Art. Eine weitere H-Bahn wurde später auch am Düsseldorfer Flughafen errichtet, um die Fluggäste effizient zwischen den einzelnen Terminals zu transportieren.

Die H-Bahn in Dortmund wurde dem öffentlichen Verkehr offiziell am 2. Mai 1984 übergeben und ist in das ÖPNV-Netz der Stadt Dortmund und tariflich in den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr integriert. Als Student mit Semesterticket kannst Du die H-Bahn natürlich kostenlos nutzen. Verspätungen sind aufgrund der Automatisierung übrigens so gut wie ausgeschlossen.

Die Linie 1, die auf einer Länge von ca. 2,8 km fährt, beginnt im Ortsteil Dortmund-Eichlinghofen und verläuft über die Haltstellen „Campus Süd“ und „Universität S“ bis zum Technologiezentrum/Technologiepark Dortmund. Die Linie 2 ist etwa. 1 km lang und verbindet den „Campus Süd“ und den „Campus Nord“ miteinander. Ein Umstieg in die andere Linie ist an der Haltstelle „Campus Süd“ ohne Wartezeit möglich.

Hochbahn in Dortmund

Bei schönem Wetter könnt Ihr nach einer Fahrt mit der H-Bahn noch auf ein Getränk in den Cafés oder in der Mensa auf dem Campus vorbeischauen, oder Ihr entspannt an einen sonnigen Plätzchen auf den zahlreichen Grünflächen des Dortmunder Unigeländes.

Die H-Bahn ist definitiv eine Fahrt wert!

Technische Universität Dortmund
Emil-Figge-Straße 50, 44227 Dortmund

Fahrzeiten der H-Bahn:
Montag bis Freitag von 06:21 Uhr bis 24:00 Uhr

Weitere Infos und Fahrzeiten: http://www.h-bahn.info

Bild 1: H-Bahn Dortmund.  JuergenG CC BY-SA 3.0
Bild 2, links: H-Bahn-Strecke in Dortmund mit Haltestelle Technologiezentrum.  Marku1988 – CC BY 3.0,
Bild 2 rechts: Streckenabzweig im Bereich Universität (S) / Campus Nord.  Chin tin tin – CC BY-SA 3.0

 

Wie Ihr seht, bietet Euch das Ruhrgebiet immer wieder neue Perspektiven und schöne Ausflugsziele. Falls Ihr euch dazu entschieden habt ins wunderschöne Ruhrgebiet zu ziehen und noch auf Wohnungssuche seid, haben wir hier die passenden Angebote für Euch!

Wir freuen uns auf Eure Anrufe unter T.: 0208. 38 86 56 60

Euer Team von Boksteen & Friends

Gefällt dir der Beitrag?

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+.

AKTUELLES VON B&F

Abonniere jetzt das RSS-Feed, den Newsletter oder werde Fan auf Facebook.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



Das Könnte Sie auch interessieren:

Artikelbild_europahaus_BLOG

Homepage Europahaus – Echte Mitte Oberhausen.

Eine eigens für die Vermarktung des Europahauses entwickelte Homepage gibt dem Standort seinen neuen Namen.

zum Artikel
Chat
Haus oder Wohnung zu verkaufen / zu vermieten? » Wir kümmern uns darum!