Anfrage Anrufen Objekte
08.08.2014

Heute ist Weltkatzentag!

Katzen gelten als verschmust, eigensinnig und sind übrigens die beliebtesten Haustiere der Deutschen. In beinahe jedem fünften Haushalt lebt mindestens eine Miezekatze.

Laut Schätzungen des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe, leben hierzulande mehr als 30 Millionen Haustiere, den größten Anteil stellen Katzen und Hunde. Exotische Tierarten, wie etwa Schlangen oder Spinnen, erfreuen sich ebenfalls immer größerer Beliebtheit.

KatzeBei dieser beeindruckenden Summe an Haustieren in Deutschland und aufgrund des heutigen Weltkatzentages, fassen wir für Euch die wichtigsten Facts zum Thema Haustierhaltung in Mietwohnungen zusammen.

In vielen Mietverträgen ist eine klare Bestimmung über die Tierhaltung in der Wohnung ausgespart. Die Gerichte unterscheiden in Streitfällen zwischen “kleinen” und “großen” Tieren.

Zu den “kleinen Tieren” gehören etwa Hamster, Meerschweinchen, Ziervögel, Zierfische, aber auch harmlose Echsen oder ungefährliche Schlangen. Diese Tiere machen keinen Lärm und verbleiben in der Wohnung. Für die Haltung dieser “Kleintiere” bedarf es keiner Zustimmung vom Vermieter.

Anders sieht es bei den “großen Tieren” aus. Hierzu zählen zum Beispiel sogenannte Kampfhunde und Gift- und Würgeschlangen. In diesen Fällen benötigt Ihr aufgrund einer möglichen Lärm- und Geruchsbelästigung sowie einer potentiellen Gefährlichkeit der Tiere, unbedingt die Zustimmung Eures Vermieters.

Bei Hunden und Katzen teilen sich die Meinungen, ob diese nun zu den “großen” oder “kleinen” Tieren gehören. Die Mehrzahl der Gerichte ist der Ansicht, dass Hunde und Katzen zu den “klassischen” Haustieren gehören und die Haltung somit keiner Erlaubnis des Vermieters bedarf. Wir empfehlen Euch jedoch immer die Rücksprache mit Eurem Vermieter, wenn Ihr den Wunsch habt, einen “Vierbeiner” bei euch einziehen zu lassen, um mögliche Missverständnisse zu vermeiden.

Die unterschiedlichen Regelungen in Mietverträgen

Die Haltung von Tieren ist erlaubt, wenn:

- in Eurem Mietvertrag festgehalten wurde, dass die Haltung von Tieren erlaubt ist. Klassische Haustiere dürfen dann generell in der Wohnung gehalten werden. Ausgenommen davon sind allerdings giftige oder gefährliche Tiere, wie zum Beispiel Giftschlangen.

Die Haltung von Tieren ist erst nach Zustimmung des Vermieters erlaubt, wenn:

- Ihr exotische und/oder giftige Tiere halten möchtet. Manche Mietverträge sehen vor, dass bei jeglicher Haustierhaltung die Zustimmung des Vermieters eingeholt werden muss. Davon ausgenommen ist allerdings immer die Regelung zu den oben genannten “Kleintieren”. Wird diese Ausnahme im Mietvertrag nicht berücksichtigt, ist die gesamte Klausel zur Haustierhaltung unwirksam.

Wir empfehlen Euch auch bei der Haltung der klassischen Haustiere immer die Absprache mit dem Vermieter.

Die Haltung von Tieren ist in der Wohnung verboten, wenn:

-  im Mietvertrag eine Haltung von Tieren in der Wohnung durch ein wirksames Verbot untersagt wurde und die Kleintierregelung berücksichtigt wurde. In diesem Fall kann der Vermieter im schlimmsten Fall die Entfernung des Tieres veranlassen oder das Mietverhältnis kündigen.

Eine einmal erteilte Zustimmung des Vermieters zur Haustierhaltung kann im Übrigen auch widerrufen werden. Gründe hierfür können zum Beispiel erhebliche Belästigungen durch Lärm oder Geruch sein. Gelegentliches Bellen des Hundes oder eine Katzenhaarallergie des Nachbarn reichen dafür allerdings nicht aus.

Eine Klausel, die ausdrücklich die Haltung von Hunden und Katzen untersagt, ist übrigens unwirksam. (BGH VIII ZR 168/12)

Wir hoffen Euch einen Überblick zum Thema Haustierhaltung in Mietwohnungen verschafft zu haben und wünschen Euch weiterhin viel Freude und ein schönes Zusammenleben mit Euren Haustieren!

Eurer Team von boksteen & friends

Du möchtest Dir auch ein Haustier zulegen, aber Deine Wohnung ist z.B. zu klein dafür? – Schau einfach bei unseren Wohnungsangeboten vorbei – Wir finden das passende Zuhause für Dich und Dein Haustier!

Foto: shutterstock

Gefällt dir der Beitrag?

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+.

AKTUELLES VON B&F

Abonniere jetzt das RSS-Feed, den Newsletter oder werde Fan auf Facebook.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



Das Könnte Sie auch interessieren:

ueber-askboksteen_ 01

ASK BOKSTEEN

Du fragst, Immobilienprofis antworten!

zum Artikel
Chat
Haus oder Wohnung zu verkaufen / zu vermieten? » Wir kümmern uns darum!