Anfrage Anrufen Objekte
14.06.2013

Gastbeitrag: Home Staging

Autorin: Iris Barwa

Immobilien möglichst schnell und erfolgreich zu verkaufen ist eine Herausforderung. Das gilt vor allem dann, wenn diese bereits leer stehen. Kahle Wände, leere Räume vermitteln den Eindruck eines verlassenen Ortes. „Hier soll ich mich zu Hause fühlen?“, „Wie soll man denn hier die Möbel stellen?“ fragen sich häufig verunsicherte Interessenten.

Hier kann das Home Staging helfen. Ein Trend, der schon seit einigen Jahren in England, Frankreich und den Niederlanden bei der Vermarktung von Immobilien Anwendung findet und sich nun auch bei uns einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

Was ist Home Staging?

Beim Home Staging wird die Immobilie durch Leihmöbel, Dekoration und Beleuchtung optimal für den Verkauf hergerichtet. Ziel dabei ist es ein „hier will ich wohnen-Gefühl“ bei den Interessenten hervorzurufen, denn nur wenn der erste Eindruck und damit das Bauchgefühl beim Betreten der Immobilie stimmt, kommt es zu einem schnellen und guten Verkauf. Vergleichbar ist dies mit dem Waschen, Polieren und Beseitigen von kleinen Lackschäden eines Autos vor dem Verkauf. Jeder von uns weiß, dass diese vergleichsweise kleinen Maßnahmen sich positiv auf den Verkaufspreis des Autos auswirken. Doch unser teuerstes Gut, das wir normalerweise in unserem Leben verkaufen – unsere Immobilie – wird bisher noch selten für den Verkauf ins beste Licht gerückt. Dabei verkaufen sich gestagte Immobilien meist viel schneller und der reale Verkaufspreis steigert sich oftmals deutlich.

Beispiel: Wohnzimmer vor dem Home Staging / Wohnzimmer nach dem Home Staging

Wie funktioniert Home Staging?

In Absprache mit den Kunden wird das Potential der einzelnen Räume hervorgehoben. Neben einer neutralen Farbgestaltung der gesamten Immobilie helfen bei leeren Immobilien ausgewählte Möbelstücke, eine ansprechende Dekoration und optimale Ausleuchtung der Räume dabei, die Nutzungsmöglichkeiten zu veranschaulichen. Denn tatsächlich ist es so, dass 8 von 10 Personen sich einen Raum ohne konkrete Bezugspunkte nicht möbliert vorstellen können. Dann sehen sich Verkäufer oft mit Aussagen konfrontiert wie „der Raum ist aber viel zu klein“. Das oberste Ziel ist es immer, den Käufer emotional anzusprechen und die Vorteile der Immobilie ins rechte Licht zu rücken.

Bei noch bewohnten Immobilien ist es außerdem wichtig, dem Interessenten Raum für seine eigene Vorstellungskraft zu geben. Dazu ist es oft notwendig, schon etwas Luft zu schaffen, erste Kartons zu packen und überzählige Möbelstücke zu entfernen. Persönliche Dinge, wie die Familienfotos an der Wand, dunkle Möbel und ausgefallene Wandgestaltungen lenken vom eigentlichen Raum ab. Benutzte Badezimmer und ungemachte Betten bergen zusätzlich die Gefahr, dass der Interessent das Gefühl hat, in die Privatsphäre des Verkäufers einzudringen. Auch hier helfen die gezielten Maßnahmen des Home Stagings.

Warum Home Staging?

Wenn sich der Eigentümer einmal zum Verkauf entschieden hat, wird seine Immobilie von einem Zuhause zu einem Objekt am Markt, das mit vielen vergleichbaren Objekten konkurriert. Hier sollten daher die bestmögliche Werbung und Präsentationsform für die angebotene Immobilie gewählt werden. Denn die  Immobilie, die optimal hergerichtet wurde, wird sich am Schnellsten und Besten verkaufen.

Beispiel: Schlafzimmer vor dem Home Staging / Schlafzimmer nach dem Home Staging

Beispiel: Schlafzimmer vor dem Home Staging / Schlafzimmer nach dem Home Staging

Weiterführende Informationen unter www.neuraum-barwa.de

Gefällt dir der Beitrag?

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+.

AKTUELLES VON B&F

Abonniere jetzt das RSS-Feed, den Newsletter oder werde Fan auf Facebook.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



Das Könnte Sie auch interessieren:

teaser_image

Baumhäuser – Natur erleben wie in Kindertagen

Ob klassisch, romantisch, futuristisch oder total verrückt – bei der Gestaltung eines Baumhauses sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt…

zum Artikel
Chat
Haus oder Wohnung zu verkaufen / zu vermieten? » Wir kümmern uns darum!