Anfrage Anrufen Objekte
21.05.2013

Mietpreisentwicklung Oberhausen und Ruhrgebiet

Steigende Wohnraum-Mietpreise in rheinischen Ballungszentren – welche Entwicklung durchlebt das Ruhrgebiet – und speziell Oberhausen?

Bild: www.fotolia.de

Die Mietpreise in den gefragten Lagen, insbesondere in den Städten Köln, Düsseldorf und Bonn kennen seit einigen Jahren nur eine Entwicklungsrichtung: steil nach oben. Auch der Essener Süden weist konstant steigende Tendenzen auf. Angebotsmieten um 11,- Euro je Quadratmeter Wohnfläche sind keine Seltenheit, für exklusive Objekte wird noch mehr aufgerufen. Aufgrund der ungebrochenen Nachfrage ist auf für die nahe bist mittelfristige Zukunft keine Trendwende zu erwarten.

Das Ruhrgebiet hingegen, die Stadt Essen einmal ausgenommen, bewegt sich in der Gesamtschau auf einem relativ konstanten Niveau: Wohnraumpreise in weniger bevorzugten Gebieten steigen in der Regel durch eigentümerseitige Aufwertungsmaßnahmen, auch Neubauwohnungen werden zu höheren Quadratmeterpreisen angeboten. Die Angebotsmieten für durchschnittlich gepflegte Bestandsimmobilien in soliden Lagen stagnieren zwischen 5,- und 6,- Euro pro Quadratmeter.

Oberhausen, unser Kernrevier, verzeichnet vergleichsweise moderate Preisanstiege in den nördlichen Gebieten wie Königshardt und Schmachtendorf, sowie in Dümpten und Styrum nahe der Stadtgrenze zu Mülheim. Die Mietpreise bei Neuvermietungen bewegen sich hier zwischen 6,- und 8,- Euro. Innenstadtnahe Quartiere bilden den Durchschnitt um 5,- Euro, ebenso sind in Bezirken wie Osterfeld oder Borbeck kaum Veränderungen erkennbar.

Auf lange Sicht liegt die zu erwartende Entwicklung nicht unmaßgeblich in den Händen der Wohnungseigentümer: aktuell befinden sich Mieter in der komfortablen Lage, gerade in preiswerten Gefilden die Auswahl zu haben. Eine strukturell und konjunkturell bedingte Mietpreiserhöhung ist nur in Maßen zu erwarten, weshalb eigentümerseitig eingesetzte Mittel das zweitwichtigste Kriterium der Mietpreisbildung darstellen dürften.

Als Fazit ergeben sich eine große Chancenvielfalt und interessante Perspektive für alle Beteiligten, eine Besonderheit, die die Metropolregion Ruhr bereits seit dem Strukturwandel auszeichnet.

Wer sich im Detail informieren möchte, findet ausführliche statistische Auswertungen in dem durch RUHRWERT jährlich herausgegebenen Marktbericht unter:

 

http://www.ruhrwert.com/markt.htm

 

Gefällt dir der Beitrag?

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+.

AKTUELLES VON B&F

Abonniere jetzt das RSS-Feed, den Newsletter oder werde Fan auf Facebook.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



Das Könnte Sie auch interessieren:

Pin it

Lass Dich inspirieren!

Folge uns auf Pinterest und entdecke auf unseren Boards neue Deko-Ideen, beeindruckende Architektur oder cooles Verpackungsdesign!

zum Artikel
Chat
Haus oder Wohnung zu verkaufen / zu vermieten? » Wir kümmern uns darum!